Telefon: 0221 336666

So finden Sie uns: Zum Lageplan

Bonner Str. 16, 50677 Köln

Staphylom und Skleritis

Staphylom und Skleritis

Das Staphylom wird im Volksmund auch als „Beerengeschwulst“ bezeichnet, da es sich um eine krankhafte Gewerbeveränderung der Hornhaut (Cornea) handelt, die sich nach außen wölbt und dabei an Beeren erinnert. Ein Staphylom kann angeboren sein, oder sich erst im Erwachsenenalter herausbilden. Eng mit dem Staphylom verwandt ist die Skleritis, eine Entzündung der Lederhaut, bei der es ebenfalls zu einer Vorwölbung am Auge kommt.

Die Entstehung des Staphyloms

Die Ursachen für diese Krankheiten sind weitgehend unbekannt, können jedoch als Begleiterscheinung bei Krankheiten wie Gicht, Morbus Crohn oder Sarkoidose auftreten. Ein weiterer Auslöser kann erhöhter Augeninnendruck sein, der durch eine einfache Messung festgestellt werden kann. Eine Korrektur kann dann schon helfen um das Staphylom effektiv zu behandeln.

Die Behandlung des Staphyloms

Unterschieden wird zwischen unterschiedlichen Formen des Staphyloms, die verschiedene Vorgangsweisen erforderlich machen. Am häufigsten ist das Hornhautstaphylom, eine Verdickung der Hornhaut, die chirurgisch behandelt werden kann. In leichteren Fällen kann das Staphylom auch unbehandelt bleiben, doch dann ist in jedem Fall eine regelmäßige Beobachtung erforderlich um das Entstehen eines Tumors zu verhindern.

 

Translate »